Kassensicherungsverordnung

Infos zur TSE

Damit Ihre Kasse weiterhin zu 100% fiskalkonform arbeitet, müssen Sie Ihre Kasse mit einer sogenannten TSE aufrüsten! Alles Wichtige dazu, erfahren Sie hier.

Was ist die Technische Sicherheitseinrichtung (TSE)?

Die TSE ist Teil der Kassensicherungsverordnung und eine technische Vorrichtung, welche mit Ihrer Kasse verbunden wird (über verschiedene Wege). Die Vorrichtung dient zur lückenlosen und unveränderbaren Aufzeichnung aller Kassenvorgänge und soll so die Steuerhinterziehung in Deutschland eindämmen.

Wie genau funktioniert die TSE?

Jeder Vorgang auf Ihrer Kasse wird über die TSE gespeichert und elektronisch signiert und bekommt eine eindeutige Signatur mit Zeitstempel zugewiesen. Dadurch können im Nachhinein keine Änderungen (Manipulationen) mehr vorgenommen werden. Die Transaktionen werden dann archiviert (mindestens für 10 Jahre) und über eine sichere Schnittstelle wird gewährleistet, dass die Daten an das Finanzamt übertragen, und dort geprüft werden können.

Wie wird die TSE mit der Kasse verbunden?

Hier gibt es generell zwei Möglichkeiten: Entweder über eine Hardware-TSE, die zum Beispiel mit Ihrem Drucker verbunden wird, oder über eine Cloud.

Bis wann muss ich mir eine TSE zulegen?

Seit dem 01.04.2021 muss die TSE bei Ihnen implementiert sein.

Wo kann ich eine TSE bestellen?

Die TSE muss Ihr Kassenanbieter zur Verfügung stellen. Wir bieten unseren Kunden 5 individuelle Angebote, unter denen Sie auswählen können. Diese finden Sie hier

Sie haben noch Fragen?

Kein Problem! Schreiben Sie uns eine Nachricht an tse@hellotess.com und wir melden uns bei Ihnen zurück.